Teilnahmebedingungen der Designmesse Sahnestücke 2020

29. bis 31. Oktober 2021

Die Aussteller dürfen ausschließlich handgmachte Produkte, Kleinserien & Ihr eigenes, geistiges Eigentum anbieten!

 

Bewerbung

Bitte füllt eure Bewerbung online aus und sendet die Bilder eurer Produkte wie beschrieben per Email

an freymuth@co-konzept.de. Das gilt auch für Aussteller, die bereits teilgenommen haben (Wir können nicht all eure Bilder archivieren). Für alle gilt: die abgebildeten Produkte müssen dann auch bei der Ausstellung angeboten werden! Um Produktüberschreibungen auszuschließen, dürfen nur Produktgruppen mitgebracht werden, die ihr in eurer Anmeldung angegeben habt.

 

ACHTUNG: Unvollständige Bewerbungen können NICHT berücksichtigt werden!

ACHTUNG: Wir werden für Ausstellerkatalog, Internetseite & Werbezwecke nur qualitativ hochwertige Fotos verwenden. Daher geben wir keine Garantie, dass die eingeschickten Fotos auch zum Einsatz kommen. Alle Aussteller werden aber selbstverständlich im Ausstellerverzeichnis aufgeführt.

 

Ausstellungsfläche

Bei den Ständen handelt es sich um reine Flächen. Bitte beachtet, dass euch nur die gemietete Standfläche zur Verfügung steht. Die Stände dürfen nicht über die angegebenen Standmaße hinausragen. Auch Stühle, Spiegel, Kleiderpuppen, Banner/ Roll-ups, etc. müssen innerhalb der Standfläche stehen. Bei Bedarf können mit uns auch vorab individuelle Standgrößen abgesprochen werden.

Teilnahmegebühr

Es gelten folgende Standmieten für das gesamte Wochenende zzgl. einer Werbekostenpauschale in Höhe von 25,00€ pro Aussteller:

    

In der Burg 

1,84 qm (2,3 x 0,8m)

2,34 qm (1,8 x 1,3m)

3,24 qm (1,8 x 1,8m)

3,28 qm (4,1 x 0,8m)

4,68 qm (3,6 x 1,3m)

4,68 qm (2,6 x 1,8m)

6,48 qm (3,6 x 1,8m)

Sondergrößen ab 6,5 qm (Auf Anfrage)

120,- €

130,- €

150,- €

170,- €

210,- €

210,- € (Info: Hier können 2 Tische in L-Form stehen)

280,- €

43,-€ pro qm


Im Aussenbereich

4 qm (2,0 x 2,0m)

9 qm (3,0 x 3,0m)

20 qm (4,0 x 5,0m)

50 qm (10,0 x 5,0m)

 

120,- €

220,- €

350,- €

500,- €


 

Info:

Der Aussenbereich ist in zwei Teile gegliedert. Einmal umfasst es den Innenhof der Burg, zum Anderen liegt der Aussenbereich direkt vor der Burg. Dem Veranstalter ist überlassen in welchen der beiden Aussenbereiche er die einzelnen Aussteller platziert.

Für eine Pauschale von 15€ kann Strom dazu gemietet werden. Damit jedoch das Stromnetz nicht überlastet wird, dürfen nur Energiesparlampen verwendet werden!

 

Bei den hier aufgeführten Preisen handelt es sich um Nettopreise, dementsprechend kommen noch 19% MwSt hinzu.

Alle Standgrößen sind nur in begrenzter Anzahl vorhanden. Falls die von einem Aussteller gewünschte Stand- größe nicht mehr vorhanden ist, kann vom Veranstalter eine alternative Standgröße vorgeschlagen werden. Wir bit- ten an dieser Stelle nochmal zu berücksichtigen, dass es sich um eine alte Burg handelt und nicht um eine modere Ausstellungshalle. Demnach sind z.B. die meisten Ecken nicht rechtwinklig. Zudem befinden sich noch sechs sehr schöne, große, alte Kamine in der Burg, unter denen sich z.T. auch Stände befinden. Sollte dies von einem Aussteller nicht gewünscht sein, so sollte er dies unbedingt auf die Anmeldung im Bereich „Anmerkung“ notieren!

 

Bitte achtet auch auf eine qualitativ hochwertige und ansprechende Standgestaltung. Tische der Größe 180 x 80 cm sind in ausreichender Menge vor Ort und können nach vorheriger Buchung kostenfrei im Innenraum genutzt wer- den (ebenso wie Stühle). Die Anzahl der benötigten Tische und Stühle wird im Anmeldeformular abgefragt. Wenn der Aussteller hier nichts einträgt, steht auch kein Mobiliar zur Ausstellung zur Verfügung. Sollte der Aussteller bei Ankunft doch noch merken, dass er weitere Tische und Stühle benötigt, oder auch nicht mehr benötigt - fällt für JEDES geänderte Möbelstück Kosten von 25€ an. (nochmals: in der Anmeldung bereits angegebenes Mobiliar steht kostenfrei zur Verfügung). Tische und Stühle für den Aussenbereich müssen selbst mitgebracht werden.

 

Buchung

Ab dem 01.04.2021  werden wir alle Bewerber darüber informieren, ob sie einen Standplatz erhalten haben. Leider können wir aus Platzgründen nicht allen Bewerbern zusagen. Zusätzlich achten wir bei der Auswahl der Aussteller auf sehr gute Qualität, ein hohes Niveau und darauf, dass sich die Produkte zweier Aussteller nicht zu stark überschneiden.

Nach der Zusage bekommt der Aussteller eine entsprechende Rechnung, die innerhalb von vier Wochen zu zahlen ist. Die Buchung ist erst mit der fristgerechten Zahlung der Standmiete verbindlich. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Anmeldungen ohne Begründung abzulehnen. Stände die nicht fristgerecht bezahlt werden, werden anderweitig vergeben. Sollte die Veranstaltung nicht stattfinden, verpflichtet sich der Veranstalter dem Aussteller die Teilnahmegebühr zurückzuerstatten. Alle anderen Kosten (z.B. Reisekosten, Produktionskosten) trägt der Aussteller in jedem Falle selbst. Jeder Bewerber muss im Besitz eines Gewerbescheines sowie einer Betriebshaftpflichtversicherung sein und muss diese auch während der Veranstaltung bei sich führen.

 

Stornobedingungen

  • Datum des Zahlungseingangs bis 4 Wochen nach Zahlungseingang: kostenfrei
  • 1. Tag der 5. Woche nach Zahlungseingang bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 25% der Standmiete zzgl. Werbekostenpauschale
  • 1. Tag der 7. Woche vor Veranstaltungsbeginn bis 5 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 50% der Standmiete zzgl. Werbekostenpauschale
  • 1. Tag der 4. Woche vor Veranstaltungsbeginn bis Veranstaltungsbeginn: 100% der Standmiete zzgl. Werbekostenpauschale

 

Ablauf und Organisation

Die Auf- und Abbauzeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Während des Auf- und Abbaus dürfen alle Aussteller die Parkplätze auf dem Burggelände zur angemeldeten Zeit benutzen. Während der Öffnungszeiten sind diese jedoch für die Besucher freizuhalten. Ausstel- ler die trotzdem während der Öffnungszeiten vor der Burg parken, müssen eine Strafe von 200€ zahlen. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite stehen ausreichend (kostenfreie!) Parkplätze zur Verfügung, die auch von den Ausstellern genutzt werden können. Jeder Aussteller muss sich ca. 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn mit Namen & Kennzeichen verbindlich für eine bestimmte Aufbauzeit anmelden (Link zum Formular kommt per Mail). Mitarbeiter regeln den Ablauf & das Parken. Nicht angemeldete Austeller können nicht zum Entladen auf dem Burgvorhof parken. Über Nacht werden die Räume abgeschlossen, der Veranstalter übernimmt jedoch keine Haftung.

 

Die Aussteller müssen ihren Stand vor Beginn der Veranstaltung fertig aufgebaut und bestückt haben und dürfen diesen nicht vor Beendigung der Veranstaltung (Sonntag 18:00 Uhr) teilweise oder komplett abbauen. Die Standfläche muss besenrein verlassen werden, Müll muss vom Standbetreiber mitgenommen und extern entsorgt werden, anderfalls stellen wir eine Entsorgungsgebühr in Höhe von 30€ in Rechnung.

 

Die Öffnungszeiten sind wie folgt:

Freitag

Samstag

Sonntag

18:00 bis 22.00 Uhr

11:00 bis 20:00 Uhr

11:00 bis 18:00 Uhr


Standgestaltung

Die Aussteller sind verpflichtet an ihrem Stand nur die beim Veranstalter angemeldeten Produktgruppen auszustellen. Der Verkauf von Speisen und Getränken benötigt eine Extragenehmigung des Veranstalters sowie eine gültige Belehrung nach Paragraph 42 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz sowie alle gesetzlich vorgeschriebenen Aushänge. Während der gesamten Ausstellung ist der Aussteller verpflichtet seinen Stand zu betreuen oder von Personal betreuen zu lassen. Jeder Aussteller darf pro Veranstaltungstag einen Mitarbeiter mitbringen. Dieser muss am Eingang den zugehörigen Aussteller nennen. Eine Mitnutzung der angemieteten Standfläche durch Dritte ist nur nach Absprache mit dem Veranstalter erlaubt.

 

  • Es darf nicht in die Wand gebohrt, oder das Gebäude in jeder anderen Form verändert/ beschädigt werden.
  • Alle zur Standdekoration verwendeten Materialien müssen schwer entflammbar sein (Brandschutzklasse 1).
  • Alle Produkte müssen gut ersichtlich mit Preisen versehen sein.

 

Natürlich dürfen sich alle Aussteller Essen und Trinken zur Selbstverpflegung mitbringen. Jedoch ist das Mitbringen und Nutzen von Geräten (Mikrowelle, Kaffeemaschine, Sandwichtoaster, etc.) zur Herstellung von Speisen und Getränken untersagt. Aus Rücksicht auf das historische Gebäude und die Stände anderer Aussteller ist das Transportieren und Essen von Speisen / Getränken die nicht von Zuhause mitgebracht wurden in der Burg untersagt.

 

Haftung

Der Aussteller verpflichtet sich dazu, die Standfläche so zu verlassen wie er sie vorgefunden hat. Andernfalls werden die entstehenden Kosten an den entsprechenden Aussteller weitergeleitet. Dies gilt insbesondere für Beschädigung der Standfläche (Wände, Fußboden) sowie für die Müllentsorgung (Verpackungen, Essensreste etc.). Zudem haftet jeder Aussteller zu jeder Zeit für seine Waren selbst, ebenso für einfache oder grobe Fahrlässigkeit von seinen Mitarbeitern hinsichtlich Personen- und Sachschäden.

 

Nach Abbau muss der Stand durch einen der Verananstalter abgenommen werden.

 

Hält ein Aussteller sich nicht an die hier aufgeführten Regeln (z.B. Auf- und Abbauzeiten, das

Mitnehmen von Flüssigkeiten & Speisen, etc.) wird vom Veranstalter eine Vertragsstrafe in Höhe von 200 Euro erhoben, die der gemeinnützigen Organisationen Talita Kumi zu Gute kommt.

Info

Die Veranstaltung kostet Eintritt.

 

Veranstalter

co-Konzept | Herfeld & Freymuth GbR

Michaela Herfeld & Maren Freymuth

Bussardweg 9, 50374 Erftstadt www.sahnestuecke-messe.de | info@co-konzept.de

 

Ela: Ablauf & Organisation

Mobil Ela: 0157 - 87 94 59 72 / herfeld@co-konzept.de

Maren: Gestaltung & Werbung / freymuth@co-konzept.de